31. Dezember 2019:

Auch 2019 gab es mit 3.724 kwh Ertrag wieder eines unserer besten Jahre; nach 2003 und 2018 das drittbeste!
Bei einem Stromverbrauch von 2.784 kwh lag die solare Deckungsrate bei 134%.

31. Dezember 2018:

Mit einem Ertrag von 3.782 kwh gab es bei uns den bisher zweitbesten Jahresertrag (nach 2003).
Bei einem Stromverbrauch von 2.722 kwh lag die solare Deckungsrate bei 139%.

31. Dezember 2017:

2017 war mit einem Ertrag von 3.582 kwh eines unserer besten "Ertrags-Jahre".
Da wir mit 2.917 kwh Stromverbrauch auch relativ hoch lagen, war die solare Deckungsrate "nur" 123%.

Zum relativ hohen Stromverbrauch hat vermutlich unsere Heizungspumpe (die ich gerne durch eine Hocheffizienzpumpe ersetzen möchte) und ein defekter Gefrierschrank beigetragen.

31. Dezember 2016:

2016 hatten wir mit einem Ertrag von 3.454 kwh wieder ein gutes durschnittliches Jahr.
Und die solare Deckungsrate von 133% kann sich wieder sehen lassen, damit wurde auf unserer relativ kleinen PV-Anlage immer noch 1/3 mehr produziert als wir insgesamt im Haus verbrauchten!

 

31. Dezember 2015:

Das Jahr 2015 war nach dem Jahr 2003 nun im Ertrag mit deutlichem Abstand unser zweitbestes:
Bei einem Ertrag von 3.671 kwh und einer solaren Deckungsrate von über 155 % macht das Ablesen der Zähler Spaß!

20. März 2015:

Nachfolgend die
Leistungskurve am Tag der Sonnenfinsternis

20.03.2015.

In schwarz gepunktet ist der ungefähre
Soll-Leistungsverlauf

2. Januar 2015:

2014 war endlich wieder ein gutes, genau genommen unser bisher drittbestes, Sonnenjahr!

Lediglich der Dezember, der das bisher absolut schlechteste Monatsergebnis überhaupt brachte, trübte die Bilanz 2014 noch ein bisschen.

Unser Stromverbrauch war mit 2.522 kwh "im grünen Bereich"; damit hatten wir eine hervorragende solare Deckungsrate von 138% !

 

4. Januar 2014:

Das Jahr 2013 war leider nicht gerade das "Spitzenjahr" bei unserer Solarstromproduktion (genau genommen das zweitschlechteste bisher).
Immerhin hatten wir eine Deckungsrate von 113%, also 13% mehr Solarstrom erzeugt als insgesamt Strom verbraucht.
Und der Dezember hat mit 148 kwh Strom Hoffnung auf ein sonnigeres 2014 gemacht; hier ein Beispiel für einen schönen End-Dezember-Tag:

3. März 2013:

Nach dem "dunkelsten Winter" seit zig Jahren hat der März endlich mal mit Sonne losgelegt.
Der 4. März, ein wolkenloser Tag, sah in der Leistungskurve so aus:

 

1. Januar 2013:

2012 hatten wir mit 3.411 kwh einen ordentlichen Durchschnittsertrag.
Dafür dass wir im Sommer den Wechselrichter der Kyocera-Anlage austauschen mussten (nach 12 Jahren) und der alte Wechselrichter in den Monaten zuvor immer häufiger Ausfälle hatte können wir ganz zufrieden sein. Unser Stromverbrauch lag mit
3.039 kwh leider auch ziemlich hoch, und damit die solare Deckungsrate immerhin noch bei 112%.

02. Februar 2012:

Das Jahr 2011 war endlich wieder einmal ein gutes "Solar-Jahr":
Mit 3.432 kwh gab es bei unseren beiden Anlagen einen ordentlichen Ertrag.
Bei unserem Jahres-Stromverbrauch von 2.601 kwh hatten wir eine "solare Deckungsrate" von 132% !!!

Allerdings hatten wir nicht einen Rekord-Ertrag wie er bei vielen Anlagen in der Region verzeichnet wurde.
Wir mussten nämlich (auch schon in den letzten Jahren) zunehmend feststellen, dass unsere Kyocera-Anlage (Bj. 2000) im Vergleich zur BP-Anlage immer mehr an Leistung verlor.

Außerdem hatten wir vor ca. 5 Jahren von 2 Anlagen-betreibern mit Kyocera-Anlagen desselben Baujahres von deutlichen Leistungsverlusten erfahren und dass diese Anlagen damals ausgetauscht wurden.
Nach Zusammenstellung unserer Leistungsdaten und Weiterleitung dieser durch die Installationsfirma an die Fa. Kyocera bekamen wir die Zusage dass unsere Module ersetzt werden sollten.
Dies geschah nun im Januar 2012.
Seitdem ist die Leistung dieser Anlage wieder im normalen Bereich!

Ein großes Lob an die Fa. Kyocera, dass sie nach inzwischen fast 12 Jahren Betrieb die neuen Module zur Verfügung gestellt hat!!!

 

1. Januar 2011:

2010 war leider wieder ein Negativ-Rekordjahr beim Solarertrag:

"Nur" 2.982 kwh konnten wir vom Dach ernten.
Unser Stromverbrauch lag dafür mit 2.661 kwh auch niedriger als 2009 und 2008, damit lag die "solare Deckungsrate" immerhin bei 112%.
Einen kleinen Anteil daran hat wohl die häufige Schneebedeckung in den ersten und dem letzten Monat des Jahres, aber natürlich vor allem der relativ sonnenarme Witterungsverlauf des Jahres.

 

1. März 2010:

Der Januar 2010 brachte mit einem Solarertrag von nur
57 kwh den bisher schlechtesten Monatsertrag seit Bestehen unserer Anlage.
Dies lag zum Einen an den extrem wenigen Sonnenscheinstunden und zum Anderen an der häufigen Schneebedeckung.

8. Januar 2010:

Das Jahr 2009 brachte mit 3.372 kwh wieder einen knapp durchschnittlichen Solar-Ertrag, bei einem Gesamt-Stromverbrauch von 2.851 kwh lag unsere solare Deckungsrate bei 118%.

5. Januar 2009:
Im Jahr 2008 hatten wir leider den bisher geringsten Solarstrom-Ertrag seit Bestehen unserer Anlagen.

Dennoch hatten wir bei erzeugten 3195 kwh Solarstrom und einem Stromverbrauch von 2861 kwh eine solare Deckungsrate von fast 112 %, also immer noch deutlich mehr Strom erzeugt als verbraucht!

1.Mai 2007:
Der April 2007 brachte mit 537,8 kwh den mit Riesen-Abstand bisher besten Monatsertrag seit Bestehen unserer Anlage !!!
(Vgl. August 2003 und Juli 2006:

Eintrag August 2006:
"Der Juli 2006 brachte den bisherigen Monats-Rekord-Ertrag seit Bestehen unserer PV-Anlage
mit 477,0 kwh")

 

25. Januar 2006:
So kann die Leistung / der Ertrag an einem klaren Januartag aussehen:

Der Stromertrag war an diesem Tag 13,7 kwhr


Nachfolgend die Leistungsbilanz der beiden Photovoltaik-Anlagen
(Spezifische Erträge)

Jahr 2005:

BP-Anlage mit 1,87 kwpeak: 1858 kwh = 994 kwh pro kwpeak

Kyocera-Anlage mit 1,80 kwpeak: 1511 kwh = 840 kwh pro kwpeak

 

 

Jahr 2004:

 

 

Jahr 2003:

(Dieser Wert sollte in Süddeutschland pro Jahr mindestens zwischen 800 und 900 kwh/kwpeak liegen.)

 

Die Begründung für den höheren Ertrag der BP-Anlage liegt vor allem an der morgendlichen Beschattung der Kyocera-Anlage durch einen Baum (wie im Diagramm unten gut zu erkennen), außerdem bringt die erstgenannte Anlage, vermutlich bedingt durch die Saturn-Technologie, eine etwas höhere spezifische Leistung:

Im überregionalen Vergleich ist zu bemerken, dass unsere spezifischen Ertragswerte hervorragend sind, auch wenn das
"Super-Sonnen-Jahr" 2003 sicher nicht als Maßstab genommen werden darf.